home24 - Möbel online kaufen

Anmelden

Möbel
Accessoires
Sale
  1. Wohnstile
Blaue Couch im Retro-Stil mit grauem Mid-Century-Sessel

Retro-Stil: zeitlos und elegant

Back to Mid-Century, Bauhaus und Co.! Dunkles Massivholz, nierenförmige Pieces, kugelförmige Leuchten sowie Möbel mit konisch zulaufenden Beinen prägen den Retro-Look. Die Farbpalette bedient sich an Erdtönen von dezenten Graunuancen bis hin zu kräftigem Senfgelb oder Navy Blue.

Esszimmerstühle aus Nussbaumholz

Form follows Function

Zu Deutsch „die Form folgt der Funktion“. Das Prinzip des Mid-Century-Designs der 50er und 60er Jahre bedeutete eine klare Absage an früheren Prunk, und stellte stattdessen den Nutzwert von Möbeln und Accessoires in den Mittelpunkt. Diese praktische Ästhetik begeistert auch noch heute Interior-Liebhaber.

Polsterbett und Beistelltische mit runder Formgebung

Curvy Models

Stahlrohr als typisches Retro-Material und runde Tische, Spiegel oder skulpturale Leuchten sind Grundlage für die schlicht geschwungene Formgebung, durch die der Retro-Stil heute noch begeistert. Rauchglas, Messing und Stahl setzen den Look gekonnt fort.

Must-haves im Retro-Stil

Schlafsofa Copperfield II Webstoff

1.499,99 €
Sofort verfügbar
-28%

Stehleuchte Cross

109,99 €UVP 152,90 €
EXTRA -10 %

Schlafsofa Zeal

629,99 €
Weitere Must-haves entdecken

Möbel im Retro-Stil

Von gestern? Von wegen! Der Retro-Stil erfreut sich in letzter Zeit wieder ungebrochener Beliebtheit und gibt auf Interior-Messen den Ton an. Und das ist kein Zufall, denn was in den 50er und 60er Jahren des letzten Jahrhunderts das Auge erfreute, wirkt heute nicht weniger attraktiv auf uns. Denn Retro heißt nicht einfach nur zurückblicken, sondern steht für einen bestimmten Design-Stil, der auch in Gegenwart und Zukunft bei Einrichtungsfans genau ins Schwarze trifft.

Das Erbe von Design-Legenden

Die Ära, auf die sich Retro-Möbel beziehen, ist die Mitte des 20. Jahrhunderts, eine Zeit, die auch gerne Mid-Century, Space Age oder Atomic Age genannt wird. Der Zeitgeist war nach der verheerenden Erfahrung zweier Weltkriege von einer Aufbruchsstimmung geprägt. Der Glauben an eine neue, bessere Moderne und fast unbegrenzter technischer Machbarkeit fokussierte den Blick auf Innovation und Weiterentwicklung. Und während das Weltgeschehen vom Wettrennen ins All bestimmt wurde, prägten Designer in der Einrichtung eine neue Ära der Formensprache. Bis heute besonders einflussreich sind Designer und Architekten aus skandinavischen Ländern: Alvar Aalto, Hans Wegener, Arne Jacobsen oder Poul Henningsen sind nur ein paar der bekanntesten Namen. In Amerika machten sich Charles und Ray Eames und der aus Deutschland emigrierte Ludwig Mies van der Rohe einen Namen, unter anderen durch ihre legendären Sitzmöbel, die heute noch jedem ein Begriff sind, der sich auch nur ein bisschen mit Design befasst.

Das zeichnet Möbel im Retro-Design aus

Die Designmaximen der oben genannten Vorbilder wirken bis heute tonangebend. Retro-Möbel zeichnen sich aus durch eine kurvenreiche, organische Formensprache, welche die Gesamterscheinung über einzelne Ornamente stellt. Die Silhouetten der Sofas, Couchtische und Beistelltische sind schlicht, aber dennoch auffällig elegant. Übrigens fielen Sofas damals noch etwas niedriger aus. Es lohnt sich, beim Kauf einen Blick auf die Sitzhöhe zu werfen! Und anders als beim modernen Design werden nicht zwangsweise rechte Winkel verwendet. Zwar gehen auch hier die Designs oft von geometrischen Grundformen aus, dies aber jedoch eher von den runden wie Kreis, Ellipse oder Kugel. Und dann statten sie diese noch mit einem gewissen Kniff aus. Man denke nur an das wohl ikonischste Retro-Möbel, den berühmten Nierentisch. Markante und oft verwendete Elemente sind schmale runde, konisch zulaufende Möbelfüße. Farblich bestimmt dunkles Holz das Bild, ergänzt durch eine Palette von gedeckten Farben wie Oliv- und Moosgrün, Senfgelb, Karminrot oder Hellblau. Es kommt natürlich auch darauf an, in welche Ära man schielt, waren in den 70ern doch beispielsweise leuchtendere Farben gefragt als in den Fifties, welche eher pastellig daherkamen. In Sachen Material setzte man auf Holz, neben neuen Werkstoffen wie z.B. Resopal. Typisch retro, und heute wieder gerne gesehen, ist das Cordsofa bzw. Sessel mit Cordbezug. Für kleine, aufsehenerregende Akzente sind Glanzmetalle immer gut – damals wie heute. Auch bestimmte geometrische Dessins auf Teppichen oder Tapeten können Mid-Century-Flair versprühen, oder ergänzen die Möbelstücke durch eine gemeinsame Formensprache.

Checkliste für deine Retro-Einrichtung

  • Du musst nicht deinen gesamten Raum auf Sixties trimmen. Sogar ein einzelnes Retro-Möbelstück kann schon für viel Flair sorgen.
  • Kaufe Möbel in dunklem Holz und eleganter, skandinavisch inspirierter Formgebung
  • Die bestimmenden Farben sind Braun mit gedeckten Farben wie Olivgrün oder Burgunderrot
  • Geometrische Muster, z.B. auf Heimtextilien, ergänzen das Setting - Einzelne Glanzakzente, etwa eine elegante Stehleuchte, runden den Look stilvoll ab
  • Einzelne Glanzakzente, etwa eine elegante Stehleuchte, runden den Look stilvoll ab

Möbel online shoppen bei home24

Bei home24 kannst du online und ganz bequem von unterwegs schöne Möbel, Deko, Textilien und Lampen shoppen – ganz, wie es dir gefällt. Profitiere außerdem von deinem 30-tägigen Rückgaberecht.

home24

  • Über uns
  • Katalog
  • Showrooms
  • home24 App
  • Presse
  • Jobs
  • Impressum
  • AGB
  • Datenschutz
  • Affiliate-Programm
  • home24 corporate

Zahlungsarten

  • PayPal icon
  • VISA icon
  • Mastercard icon
  • Vorkasse icon
  • Rechnung icon

Versandarten

  • DHL icon
  • dpd icon
  • Gebrüder weiss icon

International

  • home24.de
  • home24.fr
  • home24.nl
  • home24.ch
  • home24.be
  • home24.it

Soziale Medien

  • Instagram
  • Facebook
  • Pinterest
CO2-neutrale Webseiten-Programm
home24 erreicht die Kundenbewertung 4.3 von 5.0 bei 575 Bewertungen.
Alle Preise sind in Euro (€) inkl. gesetzlicher Umsatzsteuer und Versandkosten.